Soli für armed papers

Im Frühjahr 2017 wurde armed papers – bei denen auch wir viele Broschüren drucken – von der Deutschen Nationalbibliothek mehrfach abgemahnt, und aufgefordert der gesetzlichen Pflichtabgabe nachzukommen.
Nach Pflichtabgabeverordnung müssen von jeder in Deutschland erschienenen Publikation, egal ob kommerzieller Verlag, unkommerzielle oder private Veröffentlichungen, je zwei Exemplare den Landes- und Nationalbibliotheken unentgeltlich zugesandt werden.
Doch dies machte die konsequente Non-Profit-Kalkulation der Broschüren zunichte und hätte eine spürbare Preissteigerung zur Folge.
Um dem Prinzip treu zu bleiben, die Broschüren so günstig wie möglich anzubieten, kam die Idee auf diese Kosten durch gelegentliche Sammelbände zu refinanzieren.

Soli-Box #1 »CrimethInc.« : Bei armed papers oder bei Black Mosquito bestellen

Soli-Box #2 »Anarchistische Klassiker« : Bei armed papers oder bei Black Mosquito bestellen

Soli-Box #3 »Anarchismus, Feminismus, Befreiung« : Bei armed papers oder bei Black Mosquito bestellen


0 Antworten auf „Soli für armed papers“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × acht =