Archiv für Januar 2016

Von Deutschland nach Bakur

Seit seiner erfolgreichen Verteidigung Kobanês gegen den IS vor einem Jahr zog der kurdische Widerstand internationale Medienaufmerksamkeit auf sich. Inzwischen haben die Experimente, eine staatenlose Gesellschaft in den autonomen Kantonen von Rojava aufzubauen, Anarchist_innen auf der ganzen Welt fasziniert. Aber um den kurdischen Widerstand in Rojava (West-Kurdistan) zu verstehen, müssen wir den Blick auf die Kämpfe um Freiheit und Autonomie in der Region ausweiten. Wir haben zwei Mitglieder eines internationalen anarchistischen Netzwerks in Deutschland, die Zeit in Bakur (Nord-Kurdistan) verbrachten und von den dortigen Kämpfen lernten, interviewt. Ausgehend von einem historischen Überblick über die Entstehung der kurdischen Bewegung und des »neuen Paradigma« der jüngsten Dekade der PKK beschreiben sie, dass ihre eigenen Erfahrungen in Kurdistan ihr Verständnis von anarchistischen Kämpfen anderswo auf der Welt neu ausrichteten.


Europäische Anarchist_innen über den kurdischen Kampf

In unserem Feature „Den kurdischen Widerstand verstehen“ und im Ex-Worker podcast, Episode 36 und 39, konzentrierte sich unsere Diskussion des kurdischen Kampfes für Freiheit und Autonomie auf Rojava (West-Kurdistan). Wichtige Kämpfe finden aber auch in anderen Teilen Kurdistans statt, von denen manche nicht so viel Aufmerksamkeit erhielten. Könntet ihr etwas zum historischen Hintergrund für die Entstehung der kurdischen Bewegung erläutern und die sich heute entfaltenden Kämpfe in Bakur (Nord-Kurdistan) darstellen?
(mehr…)

2015 – ein Rückblick

Auch dieses Jahr hat der Ex-Worker Podcast von CrimethInc einen Jahresrückblick für 2015 veröffentlicht:

Wir haben dazu einige Freund*innen, die sich aktuell in Rojava / Kurdistan aufhalten nach einem Jahresrückblick gefragt und wollen euch hier ihre Antwort präsentieren. Einiges an Hintergrundinfos zu Kurdistan könnt ihr auf englisch im CrimethInc Artikel über den kurdischen Widerstand nachlesen oder auf deutsch zum Beispiel auf der Seite der Informationsstelle Kurdistan finden.

Dear friends,
a friend told us you‘re collecting impressions and reviews on the year 2015 out of a emancipatorian, revolutionary perspective, which seems quite a good idea to us. It’s always good to strengthen our collective consciousness and awareness; to understand the unity of all the revolutionary processes, the great story we‘re in – the global struggle for a new world, in which all worlds fit.
We‘re writing you from Cizre Canton, Rojava, Syria, as some friends, who came here from central europe. We wanted to learn from the Kurdish struggle and connect our different backgrounds to its great treasure of experiences, its philosophy and its methods of organizing. (mehr…)