Archiv für Oktober 2014

Alles verändern!

Es ist an der Zeit für einen neuen anarchistischen Aufruf.

Selbst überzeugte Anhänger_innen des Status Quo kommen langsam zu der Erkenntnis, dass es notwendig ist alles zu verändern – ihre einzige Idee besteht allerdings darin, die Herrschenden aufzurufen „etwas zu tun“. Währenddessen zeigt uns der Aufstieg der rechten, nationalistischen und religiös-verrückten Kräfte um wie viel es geht – und was passiert, wenn Faschist_innen und religiöse Eiferer weiterhin darin erfolgreich sind, sich als die Partisan_innen der Veränderung zu präsentieren. Wenn die nächsten globalen Unruhen ausbrechen, ist es vielleicht schon zu spät die Leute zu erreichen.

Was würde es bedeuten alles zu verändern? Wie können wir damit anfangen?


Alles verändern
setzt dort an, wo die Anarchismus-Einleitung Für unsere Leben Kämpfen aufhört – und verarbeitet was wir seit dem gelernt haben.

Alles verändern wird ein mehrseitiges Pamphlet, dass wir gratis verteilen. Es geht darin um die Vorzüge der Selbstbestimmung; warum die Autoritäten nicht imstande sind die Krisen, die sie produzieren, zu lösen und diskutiert wie wir unsere individuellen Revolten in einen gemeinsamen Kampf verwandeln können.
Der Text wird zeitgleich auf 3 Kontinenten in über 12 Sprachen erscheinen. Außerdem gibt es ein begleitendes Video von Submedia.tv dazu – wenn ihr in den letzten Wochen auf einem unserer Vorträge wart, habt ihr vielleicht schon einen Eindruck davon gewonnen.

Wenn ihr Interesse daran habt dieses Projekt zu unterstützen – durch Vorträge organisieren, Hefte verteilen & den Text verbreiten, Hefte selber kopieren oder uns finanziell zu unterstützen, … – meldet euch bei reshape-magazine@riseup.net.

Die englischsprachige Ankündigung und einen kleinen Teaser vom Video findet ihr hier.

Alles verändern erscheint in ca. einem Monat!